FROWEIN GMBH & CO. KG
Home - Contrax-D Köder
Contrax-D Köder

Gebrauchsfertiger Köder (Granulat) gegen Hausmäuse, Haus- und Wanderratten. Für die Anwendung in und um Gebäude durch den sachkundigen Verwender mit Sachkunde nach Anhang I Nr. 3 Gefahrstoffverordnung.


Contrax® ist eine registrierte Marke der FROWEIN GMBH & CO. KG.

  • WIRKSTOFF

Difethialon (0,025 g/kg bzw. 0,0025 % w/w).

  • WIRKUNG

Langsames, meist innerliches Verbluten unter weitestgehendem Ausschluß von Schmerzen.

  • BEDARF

Aufwandsmengen zur Anwendung in manipulationssicheren Köderstationen oder verdeckt und gleichermaßen zugriffsgeschützt in Bereichen, die für Kinder und Nicht-Zieltiere unzugänglich sind.

Aufwandsmenge für den Zielorganismus Hausmaus:
Starker Befall: max. 50 g Köder – Empfohlener Abstand zwischen 2 Köderpunkten: 1 – 1,5 Meter.
Geringer Befall: max. 50 g Köder – Empfohlener Abstand zwischen 2 Köderpunkten: 2 – 3 Meter.

Aufwandsmenge für die Zielorganismen Haus- und Wanderratte:
Starker Befall: max. 200 g Köder – Empfohlener Abstand zwischen 2 Köderpunkten: 4 – 5 Meter.
Geringer Befall: max. 200 g Köder – Empfohlener Abstand zwischen 2 Köderpunkten: 8 – 10 Meter.

Einzelheiten und weitere Informationen zu den Anwendungsbestimmungen: siehe Etikett / Produktinformation.

Die Verwendung darf nur durch sachkundige Verwender mit Sachkunde nach Anhang I Nr. 3 Gefahrstoffverordnung (in der Fassung vom 29.03.2017) erfolgen, sofern diese Sachkunde danach gefordert wird. Ansonsten darf das Rodentizid auch durch die unter a) und b) genannten geschulten berufsmäßigen Verwender verwendet werden:

a) Berufsmäßige Verwender mit Sachkunde nach Pflanzenschutz-Sachkundeverordnung (PflSchSachkV)

b) Verwender mit besonderen Sachkenntnissen, die durch Beleg (Zertifikat) die Teilnahme an einer Schulung mit folgenden Lehrgangsinhalten nachweisen können:

• Verhalten und Biologie von Nagern,

• Rechtsgrundlagen der Bekämpfung von Ratten und Mäusen,

• Bekämpfung von Nagetieren (inkl. Integrierte Schädlingsbekämpfung und Resistenzmanagement),

• Wirkungsweise von Rodentiziden (speziell Antikoagulanzien),

• Gefahren und Risiken bei der Verwendung von Rodentiziden für Menschen und die Umwelt und Techniken zur Risikominderung (speziell Primär- und Sekundär-Vergiftung von Nicht-Zieltieren und deren Vermeidung, Umgang mit PBT/vPvB-Stoffen),

• Anwendungstechniken/Vorgehensweise und Dokumentation,

• Verhalten von Ratten in der Kanalisation.

  • BESONDERHEITEN

Neue Technologie: Turbo-Imprägnierung (dadurch keine Keimung und fast staubfrei).
Jüngster Blutgerinnungshemmer der 2. Generation mit sicherer Wirkung.
Attraktive Ködergrundlage.
Gute Beständigkeit gegen Verderb. Die Haltbarkeit beträgt bei Lagerung unter Normalbedingungen (15 – 18 °C und 30 – 60 % Feuchte) 55 Monate.
Günstige TOX-Werte bei Hunden und Schweinen.
Verzögerter Wirkungseintritt vermeidet Köderscheu und führt zur Befallstilgung.
Sicheres Gegenmittel bei versehentlicher Aufnahme ist Vitamin K1.
Eingearbeiteter Bitterstoff Bitrex® verhindert die versehentliche Aufnahme durch den Menschen.

  • ZULASSUNG

Biozid-Zulassungs-Nr.: DE-0000911-14

  • VERPACKUNG

Papiersack mit 10 kg.
Papiersack mit 250 Beutel à 100 g.

Die Anwendungsbestimmungen unserer Rodentizide gelten für Deutschland. Diese können von Land zu Land abweichen. Daher gilt es, die nationalen Anwendungsbestimmungen zu beachten.